Von der Idee zum digitalen Produkt Warum das richtige digitale Produkt-Design eine Frage des Timings ist

Prototyp, MVP, MMP oder Scaled Product – welches Design Sie für Ihr digitales Produkt verwenden ist keine Entweder-oder Entscheidung, sondern eine Frage des richtigen Zeitpunktes.

Prototyp, MVP, MMP oder Scaled Product – welches Design Sie für Ihr digitales Produkt verwenden ist keine Entweder-oder Entscheidung, sondern eine Frage des richtigen Zeitpunktes.

Jedes digitale Produkt sollte bereits zum Launch grundlegend skalierungsfähig sein. Dafür müssen bereits beim digitalen Produkt-Design die Weichen gestellt werden. Ein marktfähiges digitales Produkt, das nicht skalierungsfähig ist, hat im späteren Lebenszyklus ein hohes Risiko für potenziell teurer Anpassungen mit negativen Kundenauswirkungen. Doch wie kann sichergestellt werden, dass das digitale Produkt bereits beim Launch so designed ist, dass es erfolgreich skaliert werden kann?

Lernen Sie die bewährten digitalen Produkt-Design-Konzepte Prototyp, MVP und MMP kennen und finden Sie heraus, wie Sie diese erfolgreich im Entwicklungsprozess einsetzen können, um von Ihrer Produktidee zum skalierten, digitalen Produkt zu gelangen.

Wie werden digitale Produkt-Design-Konzepte im Entwicklungsprozess eingesetzt?

Das Ziel eines erfolgreichen digitalen Produkt-Entwicklungsprozesses sollte ein skalierbares, marktfertiges digitales Produkt sein, das vier Innovationsdimensionen (“Fits”) bedient:

  • Es weißt eine hohe Nutzerattraktivität auf (Nutzer-“Fit”)

  • Es kann einen potenziellen Markt bedienen (Markt-“Fit”)

  • Es kann durch eine flexible Technologie-Basis dauerhaft schnell und sicher um neue Features weiterentwickelt werden (Technologie-“Fit”)

  • Es bringt das Operations-Setup für die anschließende Skalierung mit (“Operations-“Fit”)

Nicht jede Iterationsstufe eines digitalen Produkts muss jeden „Fit“ bedienen – die unterschiedlichen Detailgrade von Prototypen, MVPs und MMPs bieten sich an, um inkrementell und effizient alle vier Innovationsdimensionen aufzuladen. Wann welches Konzept zum Einsatz kommt ist eine Frage des Zeitpunktes im digitalen Produkt-Entwicklungsprozess. Dieser lässt sich in vier Phasen gliedern:

  1. Zunächst wird die Produktidee in der Scout-Phase entwickelt und validiert.
  2. Dann werden in der Entwicklungs-Phase wesentliche Nutzeranforderung priorisiert, die User Experience designed und die User Journey aufgebaut.
  3. Im nächsten Schritt können in der Build-Phase priorisierte Features entwickelt und das operative Set-Up (Rollen, Prozesse, Tools des Produkt-Teams) für den “Go-Live” aufgebaut werden.
  4. Nach dem “Go-Live” folgt die Scale-Phase, in der weitere Features und erstes Kundenfeedback umgesetzt, operative Prozesse intensiviert und das Business-Modell ausgebaut (z.B. neue Partnermodelle, weitere Preismodelle, zusätzliche Revenue-Streams) werden.

Innovation Playbook

Marktfertige digitale Produkte entwickeln

Erfahren Sie mehr über die Entwicklung erfolgreicher digitaler Produkte und Services.

Wann empfiehlt sich welches digitale Design-Konzept für Ihre Produktidee?

Prototyp

Prototypen zahlen auf den Nutzer-„Fit“ digitaler Produtke ein und eignen sich, um frühes Nutzerfeedback einzuholen und Hypothesen zu validieren. Da es sich hierbei um weniger zeitintensive Design-Konzepte handelt, bietet sich eine sehr frühe Nutzung in der Entwicklung oder Vorentwicklung an.

MVP

Viele Unternehmen arbeiten bei der Entwicklung digitaler Produkte mit MVPs – einem funktionalen Produkt mit minimalem Scope.

Mit MVPs lassen sich die Produktidee und das Produktdesign gut validieren. Unberücksichtigt bleibt bei diesem Design allerdings oft die Markt-Dimension. Letztere kann mit einem MMP (Minimum Marketable Product) besser abgedeckt werden. MVPs bieten sich daher gut während der Design-Phase an.

MMP

Ein MMP – ein marktfähiges Produkt mit minimalem Scope – zeichnet sich durch seinen klaren Scope, seine Skalierbarkeit und der minimalen, aber nutzerattraktiven Funktionalität aus, mit der sich potenziell zahlende Kunden gewinnen lassen. Wir empfehlen ein MMP-Designkonzept für den ersten Markt-Launch eines digitalen Produktes.

Scaled Product

Nach dem Launch ist es für den Erfolg des digitalen Produktes oder Services essentiell, kontinuierlich wertschöpfende Features bereitzustellen und eine wachsende Nutzerbasis aufzubauen. Hierfür sind insbesondere die sorgfältige Ausgestaltung der „Technologie“ und „Operations“ Dimensionen notwendig.

Design-Konzepte für digitale Produkte: Prototyp, MVP, MMP, Scaled Product

Design-Konzepte für digitale Produkte

Wie gelingt ein erfolgreicher digitaler Produkt-Entwicklungsprozess?

Prototypen, MVPs, MMPs und Scaled Products sind Teilergebnisse eines effizienten digitalen Innovationsprozesses. Lernen Sie diesen in unserem Innovation Playbook kennen und erfahren Sie, wie Sie in 6 – 9 Monaten ein skalierbares, marktfertiges digitales Produkt bereitstellen und Schritt-für-Schritt die Nutzerbasis aufbauen.

Sie möchten mehr erfahren oder haben konkrete Fragen? Sprechen Sie mich gerne an und vereinbaren Sie ein kostenloses Beratungsgespräch.

Author

Katharina Vogel

Digital & Innovation Strategist

Consultant, Agile Coach & Change Managerin mit Fokus auf digitale Strategie and digitale Produktinnovation.

Contact Author